Zurück

DMARC-Eintrag

Welcher DMARC-Eintrag ist zu verwenden?

Outbound Scanner, Sign + Encrypt, Serenamail SMTP Gateway

Kunden des Cleanmail Outbound Scanners, Sign+Encrypt, Serenamail SMTP Gateway, ExchangeinCloud, SOGomail können folgende DMARC-Einträge (TXT) zum geschützten DNS hinzufügen:

_dmarc.dns.tld. 36000 IN TXT "v=DMARC1; p=quarantine; rua=mailto:dmarc-feedback@alinto.eu"

Ersetzen Sie dns.tld durch Ihren Domain-Namen (z.B. alinto.com).

Für die TTL können Sie einen grossen Wert verwenden (86400 Sek. hier im Beispiel sind es 36000 Sekunden), da dieser Eintrag keine schnelle Reaktion auf Änderungen erfordert.

Die Verwendung von DMARC ist aus Sicherheitsgründen sehr interessant und ergänzt die Regeln, die bereits von SPF und DKIM auferlegt wurden. Um einen qualitativ hochwertigen und möglichst proaktiven Service zu bieten, schlagen wir ihnen vor,  den erwähnten Eintrag zu Ihrem DNS hinzufügen.

Für eine Erklärung der Funktionsweise von DMARC empfehlen wir Ihnen, den hochwertigen Wikipedia Artikel zu diesem Thema zu konsultieren:  https://de.wikipedia.org/wiki/DMARC

Für Weiterentwicklungen, z.B. für das „p“ von none zu quarantine oder reject, wenden Sie sich bitte an unser Support Team.
Wenn der SPF gut verwaltet wird (nach Möglichkeit restriktiv, basiert auf -all) und Sie den DKIM verwenden, die wir Ihnen zur Verfügung stellen (fragen Sie auch hier den Support oder aktivieren Sie den DKIM direkt in Ihrem Cleanmail-Backoffice), haben wir vermutlich nicht viel mehr zu tun, als die erhaltenen Berichte zu verarbeiten.